Jury Locarno 2015   

Catherine Wong (China) – Präsidentin

Catherine Wong
Catherine Wong (*1972) ist Filmjournalistin und schreibt regelmässig Filmbesprechungen für Zeitungen und Webseiten in Hong Kong. Sie arbeitet seit 1995 als Produzentin für religiöse Fernsehprogramme der Katholischen Kirche. Catherine Wong erhielt einen Master in Kommunikation und Journalismus von der Chinesischen Universität in Hong Kong und gehört zum SIGNIS-Team in Hong Kong. Sie war Mitglied in den Ökumenischen Jurys von Montreal, Cannes, Karlovy Vary und Leipzig. Als sehr erfahrene Organisatorin von Filmjurys übernimmt sie das Präsidium der Ökumenischen Jury am Filmfestival Locarno.

Fr Martin Ernesto Bernal Alonso (Argentinien)

Martin Ernesto Bernal Alonso

Martin Ernesto Bernal Alonso (*1964) studierte grafisches und industrielles Design und wechselte dann an die Katholische Universität von Buenos Aires, wo er einen Master in Theologie und Philosophie erhielt; er schloss seine Ausbildung mit einem Nachdiplomstudium in Kommunikation an der Lateinamerikanischen Fakultät in Sozialwissenschaften ab. Heute arbeitet er als Journalist und unterrichtet an der Universität. Er wirkt als Vizepräsident von SIGNIS Argentinien und hat Erfahrungen gesammelt in SIGNIS Jurys in Argentinien (BAFICI) ebenso wie in Ökumenischen Jurys in Cannes und Montreal.

Gaëlle Courtens (Italien)

Gaëlle Courtens
Gaëlle Courtens (*1967) ist Journalistin mit Schwerpunkt Religion. Als Mitarbeiterin der Nachrichtenagentur «nev notizie evangeliche» und als Informationsbeauftragte des Verbandes der protestantischen Kirchen in Italien betreut sich folgende Themen: ökumenischer und interreligiöser Dialog, Religionsfreiheit, Säkularismus, Migration und Menschenrechte. Sie besitzt einen Master in italienischer Literatur, Soziologie und Politikwissenschaften der Universität Zürich. Ihre Juryerfahrung beruht auf einer Teilnahme an der INTERFILM Jury in Venedig und in der Jury PRIX FAREL in Neuchâtel (Schweiz).

P. Franz-Xaver Hiestand SJ (Schweiz)

Franz-Xaver Hiestand
Franz-Xaver Hiestand (*1962) studierte Germanistik, Latein und Geschichte der Neuzeit an der Universität Zürich, wo er 1988 mit dem Lizenziat abschloss. Eintritt im selben Jahr in den Jesuitenorden, danach Studium der Philosophie und Theologie in München und Paris. Seit 1997 arbeitet er als Hochschulseelsorger, zuerst in Paris, dann in Bern, Luzern und seit 2010 in Zürich. Seit 1984 ist Hiestand nebenamtlich tätig als Film-Kritiker und seit 2003 leitet er Exerzitien mit Filmen. Mit seiner Teilnahme am Filmfestival Locarno ist er zum ersten Mal in einer Filmjury aktiv.

Ola Sigurdson (Schweden)

Ola Sigurdson
Ola Sigurdson (*1966) ist Professor für Systemische Theologie am Zentrum für Kultur und Gesundheit der Universität Göteborg in Schweden. Er war Gastprofessor in Uppsala (SWE), Cambridge (GBR) und Princeton (USA) und ist Autor von zwanzig Büchern und Anthologien. Er ist zudem aktiv als Kulturjournalist und Gastkommentator in Schwedischen Medien. Einer seiner beruflichen Schwerpunkte ist Film und Theologie, in dem er sowohl in Englisch als auch in Schwedisch ausführlich publiziert hat. Er war bisher Mitglied in der Jury für den Church of Sweden Film Prize am Filmfestival Göteborg.

Pfr. Dr.theol.h.c. Thomas Wipf (Schweiz)

Thomas Wipf
Thomas Wipf (*1946) studierte reformierte Theologie in Basel, Münster/Westfalen und Zürich. Er war Gemeindepfarrer und Kirchenrat in der Reformierten Landeskirche Zürich. Als Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (1999-2010) war er an verschiedenen kulturellen Events engagiert. Er unterstützte zum Beispiel das Projekt zeitgenössischer Künstler an der Expo02. Thomas Wipf war Präsident des Rates der Evangelischen Kirchen Europas (2006-2012), Gründer und erster Präsident des Schweizerischen Rats der Religionen. Seit 2013 ist er Berater des European Council of Religious Leaders und Mitglied im Präsidium der Organisation Religions for Peace International, die in New York ihren Hauptsitz hat.

 

 

Montag, 15. Juni 2015, 15:34